Discussion:
(Büro)-Einkauf für gewerbliche Kunden und Metro
(zu alt für eine Antwort)
Adrian Thomale
2004-07-13 21:14:16 UTC
Permalink
Hallo!

Eigentlich war ich dringend auf der Suche nach CD-Papierhüllen, im
Hunderter-Pack und anderes Büromaterial.
Die Büro/Schreibwarengeschäften in der Stadt hatten ersteres nicht und
bestellen wäre zulange gegangen. Dann fiel mir der Schäfer-Shop ein.
Die hätten früher sehr viel Bürobedarf. Im Netz geschaut, laut HP
sowas im Programm.

Schnell auf das Fahrrad geschwingt und ins das Industriegebiet
geradelt. Dort angekommen, Wolkenbruch - gerade noch Glück gehabt.

Nun ja, Fahrradplätzlichen oder zumindest einen Vorderradverbieger
Fehlanzeige, dafür ne Menge leerer Parkplätze. Hätte doch lieber nicht
meine S-Klasse meiner Puzte ausleihen sollen :-)

Es schüttet aus allen Kübel und mein Rad irgendwo an die Wand
angelehnt. Zumindest großes Vordach. Rein in den Fachhandel.
Eine riesen Fläche, lauter Bürostühle, Möbel und Großbürobedarf- sehr
übersichtlich. So mitten dadrin, einige wenige Regale mit etwas, was
nach normalen Bürobedarf aussah. Fein säuberlich und ganz akurat
wurden dort etwas Kopierpapier, Stifte und einige Büro-Accessoirs ganz
ordentlich und luftig präsentiert. Das Arrangement errinnerte mich an
etwas, hmm, was war das doch gleich, ... ach ja, so wie einem Museum
mit offenen Vitrinen - Berühren verboten. :-)

Da war da noch ein Servicepoint mit einer Mitarbeiterin, beschäftigt
mit einem Ehepaar. Umgeschaut, sonst niemand zu sehen. Ok, es war
schon etwas nach 17:30 - kurz vorm Ladenschluß.
Ein Gefühl der Verarsch... machte sich in mir breit - dabei wollte ich
doch nur 99 CD-Papierhüllen. :-(

Es schüttet - warten - es schüttet - Mist - daß mein 7-er gerade in
der Werkstatt sein muß.
Auf der Fahrt kurz vorher fiel mir die Einfahrt des Metromarktes auf -
ah - jetzt ja. Meinen Gewerbeschein hatte ich dabei und die
Umsatz-Steuer ID hatte ich auch parat - aber noch nie darin gewesen.
Einlaßkontrolle - man braucht eine Kundenkarte. Ok, sicherlich kein
Problem. Doch halt, man könne ältere Gewerbeanmeldungen nicht
akzeptieren - max. 1 Jahr alt. Glückerlicherweise konnte man mir eine
Tageskarte austellen und mind. bis 20:00 offen - prima :-)

Nie dort drinnen gewesen - fühlte mich irgendwie als "Fremdkörper" -
OK - bin ja selber Gewerbetreibender - wenn auch nur ein
Einzellkämpfer - aber doch alles irgendwie komisch für mich.
Nette LCD-Preisschilder - wohl die Zukunft. Hier und da mal drauf
geschaut - hmm, Nettopreise wie in normalen Läden die Endpreise - Ok -
mag Zufall gewesen sein. Die Kunden kamen mir alle irgendwie bekannt
vor: Die Pennymarkt- und Aldikunden sehen auch so aus, Kinder mit
ihren Eltern und die Einkaufswägen mit Waren für den kleinen täglichen
Bedarf. ??

Schnell den Bürobedarf gesucht - gefunden und an das Ambiente hatte
ich mich auch gleich gewöhnt - irgendwie eine Kreuzung aus dem mir
bekannten Walmart und Wollworth. Kann mich aber auch täuschen :-)
Jetzt waren einige Highlights zu entdecken - hier und da Groß-, bzw.
Anstaltspackungen, die ich so nie gesehen habe. Die große Packung
Papp-Trennblätter mit 200 Stk. für Büroordner für etwa 7 Fragezeichen
haben es mir angetan. Der örtliche Schreibwarenladen wollte für 5
Blätter schon vor einiger Zeit schon ne ganze Mark dafür. Doch mein
Blick in den Geldeutel erinnerte mich mich daran, daß ich nur 15 Euro
dabei hatte und ich mit der Tageskarte nicht mit meinen ganzen Karten
(EC/Kredit) zahlen durfte. :-(

Mein Herz springte wie aber verrückt, als mir ein Angestellter
Hunderter-Packs mit meinen CD-Papierhüllen für 5 Euro präsentieren
konnte - der Besuch hatte sich gelohnt und somit kann ich meine CDs
verschicken :-)

Und nun brauche ich noch einen Rat, hat jemand einen Tip, wo ich am
billigsten einen Nachweis erhalten kann, daß ich noch gewerblich tätig
bin?
Die Dame meinte, das Gewerbeamt oder ein Steuerberater können das
bestätigen. Letzeres habe ich nicht, aber befürchte, daß das
Gewerbeamt mir für einen Ausdruck 15 Euro abdrücken möchte, wie bei
der Anmeldung vor einigen Jahren. Weiß jemand vielleicht zufällig
mehr, kann das FA auch so eine Bescheinigung ausstellen?
Habt ihr auch solche Metrokarten, gibt es da Fallstricke die zu
beachten sind?
Konnte bei den AGBs im Netz nichts Besonderes entdecken. Ich meine,
meine Einkäufe dürften dort eher gering sein und die ersten
Preisvergleiche aus dem Gedächtnis heraus, wären sicherlich nicht
unbedingt ein Grund, dorthin zu fahren.
Muß man im Jahr gewissen Mindestumsätze dort machen, sperren die einem
die Karte - wenn man nicht häufig genug dort erscheint?
Zumindest konnte ich beobachten, daß beim Einlaß dei Karte in ein
Lesegerät gesteckt wird und man offenlichtlich registriert wird.
Darf ich jährlich die Karte verlängern lassen?

Weiterhin, nach den AGBs sind ja keine Privatkäufe zulässig, aber das
war ich so in den Einkaufswägen der Kunden dort gesehen habe - hmm,
mit einigen Ausnahmen - erschienen mir eher alles "normale" Einkäufte
zu sein. Dachte eher, daß da nur Kunden herumrennen würden, die nur
große Kisten herumtragen/fahren.

Nun denn, will Euch nicht länger volllabern - eine große Liste mit
Bürobedarf habe ich jetzt mal geschrieben und werde in Kürze in Ruhe
vergleichen und versuchen dort einkaufen, vielleicht lohnt es sich ja.

Kauft ihr dort auch regelmäßig ein, was lohnt nach Euren Erfahrungen
und bei welchen Büroartikeln braucht man erst gar nicht dort
hinfahren?

Was ist, wenn doch ein Posten auf dem Kassenzettel zu finden ist, der
nicht unbedingt dem Gewerbe zuzuordnen ist?
Ich will ehrlich sein. Ich wollte schon immer mal auf meinem
Schreibtisch eine riesen Packung lauter Colafläschen/Saure Zungen oder
ähnliches stehen haben, wie sie sonst nur bei Kiosken für die Kinder
zu finden sind.

Ich wünsch' Euch was :-)
Grüße, Adrian
Michael Kosch
2004-07-13 21:52:17 UTC
Permalink
Hi Adrian,



hihi, nette Geschichte. Mein erster Einkauf bei Metro (oder wars Fegro?)
liegt jetzt ca. 12 Jahre zurück und die Cola- und Gummidrops hattens mir
auch angetan. Nach einem halben Jahr musste ich sie dann entsorgen, weil sie
Steinhart geworden waren.

Ich erinnere mich gut an eine Großpackung Peperoni. 12 Packungen zum Preis
von 11,5 oder so. Hab dann Wochenlang Peperoni gegessen.

Der Hauptvorteil dürfte in diesem Läden weniger der Preis sein (sind ja
Nettopreise, man muss also schon Rechnen) sondern dass man alles unter einem
Dach bekommt und die MwSt extra ausgewiesen wird. Auch die USt-ID steht auf
der Rechnung. Frag nach der mal an der Aldi-Kasse (habs nie probiert,
vielleicht geht's ja.).



Ich meide diese Läden jetzt da ich immer zuviel gekauft habe und unter 500
Mark den Laden nie verlassen habe. Und damals war ich noch Single.



Grüße Michael
Sebastian Zuendorf
2004-07-13 23:25:03 UTC
Permalink
Post by Michael Kosch
hihi, nette Geschichte. Mein erster Einkauf bei Metro (oder wars Fegro?)
liegt jetzt ca. 12 Jahre zurück und die Cola- und Gummidrops hattens mir
auch angetan. Nach einem halben Jahr musste ich sie dann entsorgen, weil sie
Steinhart geworden waren.
Hmpf.
Gummibärchen sind nur und ausschließlich essbar, wenn sie mindestens 4
Wochen im offenen Gebinde gestanden haben und so richtig schön hart
sind.
Hättest Du mal was gesagt...
Post by Michael Kosch
Der Hauptvorteil dürfte in diesem Läden weniger der Preis sein (sind ja
Nettopreise, man muss also schon Rechnen) sondern dass man alles unter einem
Dach bekommt und die MwSt extra ausgewiesen wird. Auch die USt-ID steht auf
der Rechnung. Frag nach der mal an der Aldi-Kasse (habs nie probiert,
vielleicht geht's ja.).
Mhh, Hauptvorteil bei Metro ist für mich, dass sie Gorgonzola und
andere Ekligkeiten nicht nur in großen Gebinden, sondern auch diversen
Sorten haben.
Dann gibt es da noch diesen Jokucht (schreibt man das neu jetzt so?
;-) 'Wie damals' oder so ähnlich. Lecker, mit den Kirschen.
Noch nie woanders gesehen.

Büromaterial gibts bei Printus oder Officediscount deutlich
preiswerter.
Einzige Ausnahme: Die Color-Laser, die mir meine Minolta-Jungs als
soooo günstig für den Fachhandel verkaufen, gibts bei Metro teilweise
unter meinem EK als Fachhändler :-((
Und selbstverständlich haben 90% meiner Kunden eine Metrokarte - fast
alle KMUs.

Ach ja, ein weiterer Grund für Metro: Dort gibt es, im Gegensatz zu
allen örtlichen Getränkehändlern noch Cola 0,5 und 0,3l sowie
Schweppes in Glasflaschen. Im Plastiksack kaufe ich das Zeugs nicht.
Schon schlimm genug, dass die Jungs von 'Peaches & Diesel', die ich ab
und zu abmische, Bier aus Plastikpullen trinken *würg*.


Zuendi
--
...mit richtigen Namen [...], richtigen [...]Mailaccounts - und richtigen
Penisverlängerungsmails darin, stimmt, aber die stören keinen [...] man muß
sie ja nicht lesen, warum sollte man auch, die Dinger[tm] von Musikern sind
nie zu klein. (vG in drmm)
Wolfgang Kieckbusch
2004-07-14 07:56:46 UTC
Permalink
Post by Michael Kosch
Ich meide diese Läden jetzt da ich immer zuviel gekauft habe
Ich meide diesen Laden, weil nach dem Bezahlen an der Kasse immer noch ein
weiß Bekittelter kam, der im meiner Ware rumwühlte, um zu kontrollieren, ob
ich auch alles bezahlt hatte.
Man behandelt dort die Kunden also mehr als potientielle Diebe, was mir
unangenehm war.
Gruß, Wolfgang
Eric Lorenz
2004-07-14 08:36:15 UTC
Permalink
Hallo!
Post by Wolfgang Kieckbusch
Ich meide diesen Laden, weil nach dem Bezahlen an der Kasse immer noch ein
weiß Bekittelter kam, der im meiner Ware rumwühlte, um zu kontrollieren, ob
ich auch alles bezahlt hatte.
Man behandelt dort die Kunden also mehr als potientielle Diebe, was mir
unangenehm war.
Das siehst du leider falsch, nicht du wurdest kontrolliert, sondern die
Kassiererinnen. Die haben meist einem größeren Warendurchlauf zu tun,
als eine Kassiererin bei Aldi. Und da passieren schon einmal Fehler.
Gerade wenn jemand mit 30 Paletten Hundefutter kommt, kann man dann
eine leicht übersehen und kassiert nur 29 ab bzw. 32. Bei mir war es
schon 3x das an der Kasse zuviel kassiert wurde. Das hat die Kontrolle
bemerkt und entsprechend bekam ich das Geld zurück.

Eric
Kai Dupke
2004-07-14 10:29:10 UTC
Permalink
Post by Michael Kosch
Der Hauptvorteil dürfte in diesem Läden weniger der Preis sein (sind ja
Jepp.

Dafür ist dort immer relativ viel Platz und gerade Food-Angebote kommen
regelmaessig. Wenn etwaa im Angebot ist, ist es fast immer nicht teurer,
als bei Penny und Co.
Hans-Peter Popowski
2004-07-13 22:19:58 UTC
Permalink
"Adrian Thomale" <***@arcor.de> schrieb im Newsbeitrag news:***@uni-berlin.de...

HalloAdrian,


[Metro, Selgros u.a. sowie Wetterbericht]
Post by Adrian Thomale
Und nun brauche ich noch einen Rat, hat jemand einen Tip, wo ich am
billigsten einen Nachweis erhalten kann, daß ich noch gewerblich tätig
bin?
IMHO dürfte die USt-ID bzw. die Steuernummer ausreichend sein, aber wer weiß
schon, was sich die Marketingmanager manchmal so denken.
Post by Adrian Thomale
Die Dame meinte, das Gewerbeamt oder ein Steuerberater können das
bestätigen. Letzeres habe ich nicht, aber befürchte, daß das
Gewerbeamt mir für einen Ausdruck 15 Euro abdrücken möchte, wie bei
der Anmeldung vor einigen Jahren. Weiß jemand vielleicht zufällig
mehr, kann das FA auch so eine Bescheinigung ausstellen?
Habt ihr auch solche Metrokarten, gibt es da Fallstricke die zu
beachten sind?
Konnte bei den AGBs im Netz nichts Besonderes entdecken. Ich meine,
meine Einkäufe dürften dort eher gering sein und die ersten
Preisvergleiche aus dem Gedächtnis heraus, wären sicherlich nicht
unbedingt ein Grund, dorthin zu fahren.
Das ist der springende Punkt, das Rechnen. Wer macht das schon und
Großpackungen suggerieren immer einen Preisvorteil, der aber in Wirklichkeit
nicht unbedingt gegeben sein muss.
Und der Nettopreis übt auch einen gewissen Kaufzwang aus (bei manchen
Kunden).
Es gibt ein paar Sachen, die man kaufen kann, meist sind es Sonderangebote
und wer so einen Markt in der Nähe hat oder der Einkauf irgendwie am Wege
liegt, dann kann man schon mal einen Einkauf riskieren, manchmal gibt es
auch Sonderangebote (aber auch da sollte man vergleichen).
Post by Adrian Thomale
Muß man im Jahr gewissen Mindestumsätze dort machen, sperren die einem
die Karte - wenn man nicht häufig genug dort erscheint?
Nein.
Post by Adrian Thomale
Zumindest konnte ich beobachten, daß beim Einlaß dei Karte in ein
Lesegerät gesteckt wird und man offenlichtlich registriert wird.
Damit keine Privatkunden einkaufen können, hat etwas mit Abmahnungen durch
Mitbewerber zu tun.
Post by Adrian Thomale
Darf ich jährlich die Karte verlängern lassen?
Ja doch.
Post by Adrian Thomale
Weiterhin, nach den AGBs sind ja keine Privatkäufe zulässig, aber das
war ich so in den Einkaufswägen der Kunden dort gesehen habe - hmm,
mit einigen Ausnahmen - erschienen mir eher alles "normale" Einkäufte
zu sein. Dachte eher, daß da nur Kunden herumrennen würden, die nur
große Kisten herumtragen/fahren.
Tja, so ist der Kunde eben.
Post by Adrian Thomale
Nun denn, will Euch nicht länger volllabern - eine große Liste mit
Bürobedarf habe ich jetzt mal geschrieben und werde in Kürze in Ruhe
vergleichen und versuchen dort einkaufen, vielleicht lohnt es sich ja.
Bei Selgros gibt es immer einen kleinen Flyer für Sonderangebote.
Post by Adrian Thomale
Kauft ihr dort auch regelmäßig ein, was lohnt nach Euren Erfahrungen
und bei welchen Büroartikeln braucht man erst gar nicht dort
hinfahren?
Kommt auf die Entfernung an und ob man irgendetwas sofort braucht.
Post by Adrian Thomale
Was ist, wenn doch ein Posten auf dem Kassenzettel zu finden ist, der
nicht unbedingt dem Gewerbe zuzuordnen ist?
Dann buchst Du es einfach als Privatentnahme.
Post by Adrian Thomale
Ich will ehrlich sein. Ich wollte schon immer mal auf meinem
Schreibtisch eine riesen Packung lauter Colafläschen/Saure Zungen oder
ähnliches stehen haben, wie sie sonst nur bei Kiosken für die Kinder
zu finden sind.
Bist Du zuckerkrank? ;-))

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Peter
Matthias Kryn
2004-07-14 07:15:33 UTC
Permalink
Post by Hans-Peter Popowski
Das ist der springende Punkt, das Rechnen. Wer macht das
schon und Großpackungen suggerieren immer einen Preisvorteil,
der aber in Wirklichkeit nicht unbedingt gegeben sein muss.
Ebent[tm]. Die größten Großpackungen werden meistens deutlich
weniger verkauft als die nächstkleinere Größe, weil sie zuu
groß/sperrig sind oder zuu lange halten, so dass $Produkt
verdorben ist, bevor msn es verbrauchen kann.

Und weil sie nicht so häufig verkauft werdeb, ist die Produktion
teurer ...

Und ganz allgemein: Im Durchschnitt ist Metro usw. _nicht_
billiger als andere Händler. Wie auch?

Grüße
Matthias
Lutz Schulze
2004-07-14 08:40:43 UTC
Permalink
On Wed, 14 Jul 2004 09:15:33 +0200, "Matthias Kryn"
Post by Matthias Kryn
Und ganz allgemein: Im Durchschnitt ist Metro usw. _nicht_
billiger als andere Händler. Wie auch?
Grosshandel! Da fällt doch einmal Gewinnspanne weg ;-)
SCNR

Lutz
--
Temperatur und mehr mit dem PC messen - auch im Netzwerk: http://www.messpc.de
jetzt neu: Ethernetbox für direkten Anschluss der Sensoren im Netzwerk
http://www.netzwerkseite.de - die Seite rund um EDV-Netzwerke
http://www.snmpview.de - kostenloser SNMP-Monitor jetzt in Version 2.5
Torben Anschau
2004-07-14 21:38:50 UTC
Permalink
Post by Matthias Kryn
Post by Hans-Peter Popowski
Das ist der springende Punkt, das Rechnen. Wer macht das
schon und Großpackungen suggerieren immer einen Preisvorteil,
der aber in Wirklichkeit nicht unbedingt gegeben sein muss.
Ebent[tm]. Die größten Großpackungen werden meistens deutlich
weniger verkauft als die nächstkleinere Größe, weil sie zuu
groß/sperrig sind oder zuu lange halten, so dass $Produkt
verdorben ist, bevor msn es verbrauchen kann.
Nach meiner Erfahrung ist das falsch.
Im Gegenteil: Die normalen Packungen in Supermarktgröße sind preislich auf dem
Niveau eben dieser Supermärkte. Nimmt man aber die größeren Packungen ergibt
sich oft ein beträchtlicher Preisvorteil. Das gilt konkret bspw. für Beuteltee.


Torben
--
Moege der Inhalt wichtiger sein als die Form
Edgar Warnecke
2004-07-15 07:00:00 UTC
Permalink
Post by Torben Anschau
Post by Matthias Kryn
Ebent[tm]. Die größten Großpackungen werden meistens deutlich
weniger verkauft als die nächstkleinere Größe, weil sie zuu
groß/sperrig sind oder zuu lange halten, so dass $Produkt
verdorben ist, bevor msn es verbrauchen kann.
Nach meiner Erfahrung ist das falsch.
Im Gegenteil: Die normalen Packungen in Supermarktgröße sind preislich auf dem
Niveau eben dieser Supermärkte. Nimmt man aber die größeren Packungen ergibt
sich oft ein beträchtlicher Preisvorteil. Das gilt konkret bspw. für Beuteltee.
Hmmm, ich wollte mich ja eigentlich nicht als Metrokaeufer outen,
aber...

Eure Preisdiskussion ist muessig.
Bei Metro gibt es mindestens 3 Rabattstaffeln. Der Witz, ob gut oder
schlecht moegt Ihr entscheiden, ist, dass man danach fragen muss. Von
selbst bieten die das nicht an.
Hier im Grossraum gibt es noch die MIOS und Schaper. Beide auch nicht
schlecht. Auf die Beiden angesprochen gab es sofort 10% auf den
Listenpreis. Funktionierte bei den anderen uebrigens auch.

Die naechste Rabattstufe ist umsatzabhaengig. Ob man fuer die 3.
Rabattstufe den Marktleiter nach St. Tropez einladen muss weiss ich
nicht. Solch grosse Buden gehoeren nicht zu meiner Klientel.

***@r
--
Einfach ist genial
Die FAQ für de.etc.beruf.selbstaendig: www.debs-faq.de
Torben Anschau
2004-07-14 21:36:37 UTC
Permalink
Hallo,
Post by Hans-Peter Popowski
Post by Adrian Thomale
Und nun brauche ich noch einen Rat, hat jemand einen Tip, wo ich am
billigsten einen Nachweis erhalten kann, daß ich noch gewerblich tätig
bin?
IMHO dürfte die USt-ID bzw. die Steuernummer ausreichend sein, aber wer weiß
schon, was sich die Marketingmanager manchmal so denken.
Ist die Gewerbebescheinigung denn nicht mehr vorhanden? Die braucht man doch
ohnehin immer wieder mal. Wenn nicht, würde ich die 15 Euro auf jeden Fall noch
mal ausgeben, es ist immerhin die rechtliche Grundlage für das Gewerbe.
Ansonsten hatte ich persönlich mit der Metro noch nie große Probleme. Als ich
eine neue Firma eröffnete, bin ich mit der Gewerbeanmeldung und meinem Pass zum
Markt hin, dort haben sie ein Foto gemacht und die Karte ausgestellt.
Post by Hans-Peter Popowski
Ich meine,
Post by Adrian Thomale
meine Einkäufe dürften dort eher gering sein und die ersten
Preisvergleiche aus dem Gedächtnis heraus, wären sicherlich nicht
unbedingt ein Grund, dorthin zu fahren.
Was es dort oft günstig gibt sind Büroartikel. Ich bin gerade dabei, mir ein
Büro einzurichten. Die Preise, die oft für simple Boxen (für Zeitungen etc.)
und vor allem auch Ablagekästen verlangt werden sind derzeit relativ hoch,
stehen oft nicht mehr im richtigen Verhältnis (nicht selten werden bei Märkten
mit diesen Waren die Sonderangebote subventioniert).
Bei der Metro kriegte ich hier 5 Kästen zu einem Preis, für den ich andernorts
zwei bekommen hätte.
Man muss halt immer genau gucken.
Es gibt auch bei der Kaufabwicklung Vorteile, besonders mit dieser Pluskarte
oder wie die heißt (bspw. dass die gekaufte Ware versichert ist, Bezahlung
mittels der Karte etc.)
Post by Hans-Peter Popowski
Post by Adrian Thomale
Was ist, wenn doch ein Posten auf dem Kassenzettel zu finden ist, der
nicht unbedingt dem Gewerbe zuzuordnen ist?
Dann buchst Du es einfach als Privatentnahme.
Man darf bei der Metro private Sachen kaufen. Übrigens: Man kann sogar
getrennte Rechnungen aufstellen lassen, wenn man auf dem Kassenlaufband
zwischen Privatsachen und Firmensachen ein Trennschild aufstellt und die
Kassiererin höflich darum bittet.
--
Moege der Inhalt wichtiger sein als die Form
Adrian Thomale
2004-07-14 22:25:24 UTC
Permalink
Post by Torben Anschau
Post by Hans-Peter Popowski
Post by Adrian Thomale
Und nun brauche ich noch einen Rat, hat jemand einen Tip, wo ich am
billigsten einen Nachweis erhalten kann, daß ich noch gewerblich tätig
bin?
IMHO dürfte die USt-ID bzw. die Steuernummer ausreichend sein, aber wer weiß
schon, was sich die Marketingmanager manchmal so denken.
Der Tag bei den zwei Ämtern war heute eine Farce:
Ich zum Gewerbeamt, der gleiche Beamte wie vor vielen Jahren.
Wenigstens nicht warten müssen. Als ich mein Anliegen vorbrachte,
würdigte er mich keines Blickes. Seine ganze Erscheinigung, wie die
aus dem Lehrbuch aus den 50-er Jahren. Da könne ja jeder kommen,
machen wir nicht, das würde sonst Arbeit machen und Extratouren stehen
nicht in den Dienstverordnungen und geistig verkrafte man das nicht.

Nein, ein Ausdruck/Bescheinigung/Stempel/Wisch mit dem Epson
Nadeldrucker aus den 80er ohne NLQ ginge nicht. Er hätte schon
mehrfach mit Metro telefoniert (aha, also bin ich kein Einzelfall). Es
gäbe eine Auskunftsdatei. Was immer das auch ist oder wie immer das
auch funktioniert. Die könne Metro anfragen und Metro würde dann über
diese Auskunft erhalten. Eine andere Möglichkeit gebe es laut dem
Staatsdiener nicht. D.h. ich kann nicht beweisen, daß mein Gewerbe
noch gültig ist.

Der Dame von FA war es auch schon zuviel, allerdings mein Fehler, daß
ich das Schlüsselwort "Metro" erwähnte. Nein, man könne mir keine
Bescheinigung ausdrucken, daß ich als Gewerbetreibender/Unternehmer
tätig bin und somit Einkommen-, Umsatzsteuer- und Gewerbesteuer zahle.

Metro konnte mit dem Schreiben aus Saarlous mit der fett ausgedruckten
Umsatzsteuer-ID auch nichts anfangen, die sei auch schon alt. Die
Möglicheit einer Online-Überprüfung auf Gültigkeit scheint dort wohl
nicht bekannt zu sein.
Also eine Kopie mit der letzten und aktuellen Einkommensteuererklärung
rausgekramt, die Steuernummer und ein aktuelles Datum öffnete mir dann
doch schließlich die Türen :-)
Was für eine Geburt :-(
Post by Torben Anschau
Ist die Gewerbebescheinigung denn nicht mehr vorhanden?
Ja klar, aber anscheindend nicht immer was "wert"
Post by Torben Anschau
Die braucht man doch
ohnehin immer wieder mal. Wenn nicht, würde ich die 15 Euro auf jeden Fall noch
mal ausgeben, es ist immerhin die rechtliche Grundlage für das Gewerbe.
Du meinst ich hätte dem Beamten 15 Euro hinlegen sollen. Hmm wäre eine
Möglichkeit gewesen. Dann hätte er aber beim Beamtenmikado verloren.
Post by Torben Anschau
Ansonsten hatte ich persönlich mit der Metro noch nie große Probleme. Als ich
eine neue Firma eröffnete, bin ich mit der Gewerbeanmeldung und meinem Pass zum
Markt hin, dort haben sie ein Foto gemacht und die Karte ausgestellt.
Das war ja nicht der Knackpunkt. Neuer Schein kein Problem. Aber als
ein "Alteingesessener" nicht so leicht :-(

[...]
Post by Torben Anschau
Was es dort oft günstig gibt sind Büroartikel. Ich bin gerade dabei, mir ein
Büro einzurichten. Die Preise, die oft für simple Boxen (für Zeitungen etc.)
und vor allem auch Ablagekästen verlangt werden sind derzeit relativ hoch,
stehen oft nicht mehr im richtigen Verhältnis (nicht selten werden bei Märkten
mit diesen Waren die Sonderangebote subventioniert).
Ok, konnte doch einige Artikel entdecken und mich damit eingedeckt.
Aber wirklich für mich noch ungewohnt der Anblick dieser
Großverpackungen. Da muß man wirklich aufpassen, nicht in einen
Kaufrausch zu verfallen :-)

Nun denn, ich bedanke mich bei Euch :-)
Grüße, Adrian
Sebastian Zuendorf
2004-07-13 23:29:01 UTC
Permalink
Post by Adrian Thomale
Mein Herz springte wie aber verrückt, als mir ein Angestellter
Hunderter-Packs mit meinen CD-Papierhüllen für 5 Euro präsentieren
konnte - der Besuch hatte sich gelohnt und somit kann ich meine CDs
verschicken :-)
Das geht aber viel eleganter mit kombinierten Kuverts für DL gefaltete
Anschreiben mit angesetzter und abnehmbarer CD-Tasche.
Post by Adrian Thomale
Kauft ihr dort auch regelmäßig ein, was lohnt nach Euren Erfahrungen
und bei welchen Büroartikeln braucht man erst gar nicht dort
hinfahren?
Bei allen.
Printus rules.
Empfehlung: Dots Office 4.0 Farblaserpapier.
Meine Kunden rufen regelmäßig hier an und fragen, welches Papier wir
verwenden würden.
Ca. 10,- EUR / 500 Blatt und jeden Cent wert.
Post by Adrian Thomale
Was ist, wenn doch ein Posten auf dem Kassenzettel zu finden ist, der
nicht unbedingt dem Gewerbe zuzuordnen ist?
Wie immer: Privatentnahme.
Post by Adrian Thomale
Ich will ehrlich sein. Ich wollte schon immer mal auf meinem
Schreibtisch eine riesen Packung lauter Colafläschen/Saure Zungen oder
ähnliches stehen haben, wie sie sonst nur bei Kiosken für die Kinder
zu finden sind.
Jepp, sehr gerne genommen.
Diese ekligen 'Gummibänder' (ca. 15mm breit und mit saurem Zucker
verfeinert) können allerdings schon ziemlich nerven, wenn man sie
täglich essen muß ;-)


Zuendi
--
In der Schweiz werfen sie Dir im Supermarkt einen Dreikilopack [Kaffeebohnen]
nach wenn Du "Grüazi" sagst, aber einen arabischen Akzent hast. Wenn Du Dich
dann nicht gleich entschuldigst, fliegen 5kg Schoki und einige Büchsen
Ovomaltine hinterher. (Lutz in d.e.h)
Adrian Thomale
2004-07-14 00:55:07 UTC
Permalink
Post by Sebastian Zuendorf
Post by Adrian Thomale
Kauft ihr dort auch regelmäßig ein, was lohnt nach Euren Erfahrungen
und bei welchen Büroartikeln braucht man erst gar nicht dort
hinfahren?
Bei allen.
Richtig verstanden: Also bei allen lohnt es sich nicht hinzufahren?
Post by Sebastian Zuendorf
Printus rules.
Die es dort nicht gibt?
Also im Netz bestellen: www.printus.de
Post by Sebastian Zuendorf
Post by Adrian Thomale
Ich will ehrlich sein. Ich wollte schon immer mal auf meinem
Schreibtisch eine riesen Packung lauter Colafläschen/Saure Zungen oder
ähnliches stehen haben, wie sie sonst nur bei Kiosken für die Kinder
zu finden sind.
Jepp, sehr gerne genommen.
Dann wäre ich nicht der Einzigste :-)
Post by Sebastian Zuendorf
Diese ekligen 'Gummibänder' (ca. 15mm breit und mit saurem Zucker
verfeinert) können allerdings schon ziemlich nerven, wenn man sie
täglich essen muß ;-)
Und ja schön immer in Greifweite der Maus.
Schon mal einen toten Programmierer gesehen? :-)))

Danke und Grüße, Adrian *derjetztinsBettmuß*
Matthias Kryn
2004-07-14 07:17:02 UTC
Permalink
Post by Adrian Thomale
Post by Sebastian Zuendorf
Post by Adrian Thomale
Kauft ihr dort auch regelmäßig ein, was lohnt nach Euren
Erfahrungen und bei welchen Büroartikeln braucht man erst
gar nicht dort hinfahren?
Bei allen.
Richtig verstanden: Also bei allen lohnt es sich nicht
hinzufahren?
Öhm ... wenn Du nicht den Einkauf zur Entspannung brauchst oder
um Anregungen zu sammeln: ja.

Meine Empfehlung an dieser Stelle: www.viking.de.

Grüße
Matthias
Dominique Ecken
2004-07-14 08:44:54 UTC
Permalink
Post by Matthias Kryn
Meine Empfehlung an dieser Stelle: www.viking.de.
Und meine: www.direct-discount.de
Keine Portokosten, kein Mindermengenzuschlag

Schönen Tag noch!
Dominique
Enrico Mielniczek
2004-07-14 18:00:03 UTC
Permalink
Post by Dominique Ecken
Post by Matthias Kryn
Meine Empfehlung an dieser Stelle: www.viking.de.
Und meine: www.direct-discount.de
Keine Portokosten, kein Mindermengenzuschlag
die schlagen ja sogar noch Office-Discount von den Preisen her. Guter
Tipp, danke!

Ciao

Enrico
--
10 Gründe warum es toll ist, ein Mann zu sein
2. Du weißt etwas über Panzer.
Frank Sertic
2004-07-14 08:52:46 UTC
Permalink
Post by Matthias Kryn
Meine Empfehlung an dieser Stelle: www.viking.de.
Für die Sachen die ich kaufe, war bis jetzt immer
http://www.office-discount.de günstiger.


Gruss Frank
Chris Bintz
2004-07-14 07:01:07 UTC
Permalink
Post by Sebastian Zuendorf
Post by Adrian Thomale
Was ist, wenn doch ein Posten auf dem Kassenzettel zu finden ist, der
nicht unbedingt dem Gewerbe zuzuordnen ist?
Wie immer: Privatentnahme.
um 2 Rechnungen bitten, gemeinsam bezahlen. Mache ich immer so und kein
Problem. Dann hast Du Privat- und Geschäftskäufe schön getrennt.
--
mfg Chris
www.citosoft.com
Matthias Kryn
2004-07-14 07:17:35 UTC
Permalink
Post by Chris Bintz
Post by Sebastian Zuendorf
Post by Adrian Thomale
Was ist, wenn doch ein Posten auf dem Kassenzettel zu
finden ist, der nicht unbedingt dem Gewerbe zuzuordnen
ist?
Wie immer: Privatentnahme.
um 2 Rechnungen bitten, gemeinsam bezahlen. Mache ich immer
so und kein Problem. Dann hast Du Privat- und Geschäftskäufe
schön getrennt.
Kann man gar nicht oft genug empfehlen.

Grüße
Matthias
Jochen Kriegerowski
2004-07-14 05:02:25 UTC
Permalink
Post by Adrian Thomale
Und nun brauche ich noch einen Rat, hat jemand einen Tip, wo ich am
billigsten einen Nachweis erhalten kann, daß ich noch gewerblich tätig
bin?
Dein letzter Einkommensteuerbescheid?
Bei mir hatte fdamals das Schreiben des FA mit der Zuteileung der
Steuernummer für die Umsatzsteuer gereicht (freiberuflich, daher
keine Gewerbeanmeldung vorhanden)
Post by Adrian Thomale
Muß man im Jahr gewissen Mindestumsätze dort machen, sperren die einem
die Karte - wenn man nicht häufig genug dort erscheint?
Wenn man eine Zeit lang nichts einkauft, bekommt man keine
Prospekte mehr - und evtl. einen Anruf von einer netten Dame,
ob man denn etwa nicht zufrieden ist.
Post by Adrian Thomale
Darf ich jährlich die Karte verlängern lassen?
Nein <bg>
Zumindest meine hat keine zeitliche Begrenzung. Ist das inzwischen
anders?
Post by Adrian Thomale
Dachte eher, daß da nur Kunden herumrennen würden, die nur
große Kisten herumtragen/fahren.
Zu bestimmten Zeiten ist das tatsächlich so. Da kommen dann die
kleinen bis mittleren Gastronomen, Kioskbesitzer etc.
Post by Adrian Thomale
eine große Liste mit Bürobedarf habe ich jetzt mal geschrieben
und werde in Kürze in Ruhe vergleichen und versuchen dort
einkaufen, vielleicht lohnt es sich ja.
Bürobedarf kaufe ich eher bei www.viking.de
Post by Adrian Thomale
Kauft ihr dort auch regelmäßig ein
Eigentlich eher selten, und (wie andere hier auch) dann eher in
der Lebensmittelabteilung. Die ist wirklich empfehlenswert!
Post by Adrian Thomale
Was ist, wenn doch ein Posten auf dem Kassenzettel zu finden ist, der
nicht unbedingt dem Gewerbe zuzuordnen ist?
Dann bucht man das entsprechend als 'Privatvergnügen'.
Aber die Riesenpackung Colafläschen auf dem Schreibtisch ist gewerblich.
Erstens steht sie auf dem Schreibtisch, und zweitens muss man den
Kindern der Kunden ja auch eine Kleinigkeit anbiten können, damit
sie die Besprechung nicht stören.

Gruß
Jochen
Lena Willet
2004-07-14 06:58:47 UTC
Permalink
Post by Adrian Thomale
Und nun brauche ich noch einen Rat, hat jemand einen Tip, wo ich am
billigsten einen Nachweis erhalten kann, daß ich noch gewerblich tätig
bin?
Beantrage einfach und formlos bei deinem FA einen *Nachweis der Eintragung
als Steuerpflichtiger (Unternehmer)*. Das ist eigentlich was für die
Erstattung der USt in anderen Staaten, aber die Aussagen reichen i.d.R.
völlig aus.

Gruss
Lueko Willms
2004-07-14 07:03:00 UTC
Permalink
. Am 13.07.04
schrieb ***@arcor.de (Adrian Thomale)
auf /DE/ETC/BERUF/SELBSTAENDIG
in ***@uni-berlin.de
ueber (Büro)-Einkauf für gewerbliche Kunden und Metro

AT> Und nun brauche ich noch einen Rat, hat jemand einen Tip, wo ich am
AT> billigsten einen Nachweis erhalten kann, daß ich noch gewerblich
AT> tätig bin?

Man kann ja bei Metro direkt fragen, wie ich es gemacht habe, um
deren Konditionen zu erfahren:
- entweder Gewerbeschein (bzw. Anmeldebestätigung), weniger als ein
Jahr alt;
- oder ein aktueller Steuerbescheid.

Die Einlaßkarten gelten übrigens m.W. unbegrenzt und brauchen nicht
jährlich erneuert zu werden.


Ansonsten, was das Warenangebot angeht -- da muß man schon sehr auf
den Preis schauen. Große Handelsketten kaufen ja auch direkt beim
Hersteller ein und bieten für Packungen in Haushaltsmengen oft genug
dieselben Preise, oder liegen sogar darunter.

Die Dose Kefir, der bei mir zum täglichen Bedarf gehört, kostet
brutte bei Metro oder PLUS dasselbe, Milch ist bei Metro sogar teurer.

Metro ist halt gut für größere Gebinde wie sie die Gastronomie oder
auch ein Kiosk braucht. Da macht es schon einen Unterschied, ob man
z.B. die Nudeln in 5-kg-Packungen oder in 250-Gramm-Tüten kauft, oder
die Dose Gulaschsuppe in 10-Liter-Dosen oder in kleinen
Portionsdöschen.

Danke übrigens für den Hinweis, daß die auch CD-Hüllen hätten;
sowas hatte ich bisher noch nicht dort gefunden.


Lüko Willms http://www.mlwerke.de
/--------- ***@jpberlin.de -- Alle Rechte vorbehalten --

"Das Volk, das ein anderes Volk unterjocht, schmiedet seine eigenen
Ketten." - Karl Marx (1. Januar 1870)
Lesen Sie weiter auf narkive:
Loading...